Daniela Pongritz

Wohltuende Massagen und Therapien

Als Bodyworkerin, Masseurin, Nuad Thai Praktikerin und Faszientrainerin ist es mir ein Herzensanliegen Berührung auf der Ebene der Körperarbeit auch zu dir nach Hause zu bringen. Massieren ist ein Geben und Nehmen auf gleicher Augenhöhe, egal ob du dir nun selbst den Kopf massierst oder eine bewusste Paarzeit mit einer Thaimassage zelebrierst.

Massage ist eine der subtilsten Künste - und es ist nicht einfach nur eine Sache der Kunstfertigkeit. Es ist mehr eine Sache der Liebe.
— Osho

Mit meiner Kunst, den Kinderbüchern und den Göttinnenfigurinnen gehe ich von der Berührung des Körpers weg, hin zum Herzen, zur Seele. Auch hier möchte ich dich gerne leiten und begleiten.

24. April 2020
Paarzeit: Intuitiv Bodywork

23. April 2020
Selbstverwöhnprogramm: Meditation "Inneres Lächeln" – Organmassage

17. April 2020
Paarzeit: Thaimassage – Wiederholung & Haltung

16. April 2020
Einzelmassage: Ein Selbstverwöhnprogramm

10. April 2020
Thaimassage – Mobilisation der Extremitäten

3. April 2020
Leichtfüßig durchs Leben: Eine Fußmassage im Hier und Jetzt

Warum ich mich, bei der dieser Einheit, für die Füße entschieden habe? Ganz einfach! Entspannte Füße geben uns Halt und sorgen für eine gute Statik. Gesunde, entspannte Füße leiten die richtigen Impulse ans Gehirn (wie ist der Untergrund, wo stehen wir, wie ist die Gewichtsverteilung etc.) weiter, der restliche Körper reagiert darauf indem er die Haltung entsprechend ausrichtet. Die meisten Füße jedoch, in unserer zivilisierten Schuhwelt, senden Fehlinformationen ans Gehirn, wie z.B. einen glatten Untergrund, wo ein ganz normal griffiger ist. Der Körper richtet sich auf diese Informationen aus (angespannt, leicht nach vorne gebeugt etc.). Wer möchte denn so durchs ganze Leben gehen? Die Füße sind aber auch unsere direkte Verbindung zur Erde. Wie gehen wir auf dieser Welt, wie gehen wir mit ihr und mit uns um? Welche Spuren hinterlassen wir?

Ich zeige euch wie einfach es ist sich gegenseitig oder sich selbst die Füße zu massieren und vorallem wie wohltuend!

Was braucht ihr dafür? Einen gemütlichen Platz. Das kann das Sofa sein, oder auch ein bequemer Sessel und ein Kissen am Boden. Ein Massageöl ist nicht notwendig, kann aber für ein zusätzliches Wohlgefühl sorgen.

2. April 2020
Hängende Schultern, entspannter Nacken: Ein Selbstverwöhnprogramm

Deine Schultern sind verkrampft, dein Nacken ist steif? Heute zeige ich dir wie du selbst Verspannungen raus aus dem Nacken und den Schultern lösen kannst. Für eine aufrechte Haltung, mehr Freiheit in deinen Flügeln (Schultern), für eine bessere Atmung und eine bessere Versorgung deiner Arme und Hände (gut bei Karpaltunnelsyndrom, Tennisarm etc.). Es gibt ein paar einfache Massagegriffe und Übungen, die du jederzeit und überall anwenden kannst. Eine Selbstmassage ist wie eine Umarmung, die du dir selbst schenkst.

Vorbereitung: Mache es dir so richtig, richtig gemütlich. Alles was du dafür brauchst - Kerze, Duftlampe, Wohlfühlklamotten, dicke Socken, Wärmeflasche... - richte alles griffbereit. Nimm dir die Zeit in Ruhe und Ungestörtheit. Vielleicht bereitest du auch schon alles vor, um danach ein genussreiches Bad zu nehmen.

Masseurin, Nuad Thai Yoga Praktikerin und Energetikerin Daniela Pongritz

Atme ein. Atme aus. Höre den Klang. Den Klang Deines Atems, den Klang Deiner Zellen, den Klang Deiner Gefühle und Gedanken. Höre und atme. Fühle und atme. Atme und lächle.

Dein Atem führt Dich ganz zu Dir

Daniela nimmt Dich mit auf eine Reise voller Magie und Zauber. Eine Reise, die Dir Gelegenheit bietet, Dein Inneres zu erforschen und so Schritt für Schritt mehr zu Dir zu kommen. In Leichtigkeit und Sanftmut. Mit Freude und unvoreingenommener Entdeckungslust. Die Stille ist, genauso wie der Klang, eine Begleiterin auf Deiner Reise.

Liebevoll begleiten sie Dich zum Ort Deiner Ruhe, Deiner Kraft, Deines Friedens und Deiner Entspannung. Die Stille in einer Berührung. Der Klang einer Bewegung. Die Stille zwischen Worten. Die Stille, die Klänge verbindet. Der Klang des Seins. Die Stille, die manchmal ganz laut nach Aufmerksamkeit schreit.

Daniela ist Masseurin, Nuad Thai Yoga Praktikerin und Energetikerin. Die Körperarbeit begleitet sie bereits seit vielen Jahren. Jahre, in denen sie an verschiedenen Orten Erfahrungen sammeln und ihre Techniken verfeinern konnte. Verschiedene Zusatzausbildungen verhalfen ihr zu einem größeren Verständnis über physische und psychische Zusammenhänge und schulten ihre Empathie. Sie ist bemüht die Einzigartigkeit eines jeden Menschen in ihren Massage wiederzugeben.

Massage ist eine der feinsinnigsten Künste - und es nicht nur die Frage des Geschicks.
— Bhagwan Shree Rajneesh